Der Stiftungsrat

Kyria Stiftungsrat von links nach rechts: Ariane Ehrat, Elisabeth Kopp, Thomas Schönbächler, Brigitt Küttel, Tanja Bootz, Thomas Peter

Kyria Stiftungsrat von links nach rechts: Ariane Ehrat, Elisabeth Kopp, Anton Schönbächler, Brigitt Küttel, Tanja Bootz, Thomas Peter

Tanja Bootz, Stiftungsratspräsidentin

Tanja Bootz – Präsidentin des Stiftungsrats

lic. iur., Mediatorin, Beraterin im Stiftungssektor und Geschäftsführerin einer operativen Stiftung

Es ist ein solches Glück, eine Sinn stiftende Aufgabe übernehmen zu dürfen! Jede und jeder kann und sollte nach seinen Möglichkeiten philanthropisch wirken. Ich bin überzeugt, dass Philanthropie nur schon mit der richtigen Haltung und Einstellung möglich ist. Es erfordert aber auch Disziplin, klare Zielvorgaben und Bereitschaft, den Projekten und Ideen immer den eigenen Schliff zu geben. Genau dies leben und vertreten wir bei der Kyria Stiftung. Dies lohnt sich – für jede Einzelne und jeden Einzelnen wie auch für die gesamte Gesellschaft.

Elisabeth Kopp

alt Bundesrätin

Ich engagiere mich für Kyria, weil sie als Dachstiftung ein zukunftsweisendes Modell ist und besonders, weil sie sich für Frauenförderung engagiert. 

Ariane Ehrat

Ariane Ehrat

Businessdevelopment Lenzerheide Bergbahnen AG, Community Building Globalance Bank AG

Die Schweiz ist ein Land von Stiftungen – der Dachstiftungs-Ansatz von Kyria überzeugt mich, nämlich das Stiften einfach zu machen durch die Unterstützung in den Bereichen Administration, Förderung von gemeinnützigen Projekten, Nachhaltigkeit und damit in der Professionalisierung.

Seit Jahren engagiere ich mich neben meinen hauptberuflichen Tätigkeiten auch für philanthropische Anliegen.

Dr. Thomas Peter

seit 30 Jahren für gemeinnützige Organisationen und Anliegen engagiert

Ich engagiere mich für Kyria, weil hier Menschen zusammen kommen, die vieles verbindet: Der Wille und die Bereitschaft, Antworten auf die drängenden Fragen von heute und morgen zu suchen, die Leidenschaft und der Ehrgeiz, die Zukunft zu gestalten und Chancen zu nutzen (statt den Ängsten zu folgen) und die innere Verpflichtung, niemanden im Leben zurückzulassen.

Anton Schönbächler

Leiter Baumanagement & Fundraising, Albisbrunn Schul- und Berufsbildungsheim

Ich möchte Menschen, die bereit sind Vermögenswerte für Schwächere in unserer Gesellschaft zu spenden, insbesondere für Frauen und Kinder, mit Menschen und Projekten in Verbindung bringen, die auf diese Hilfe angewiesen sind.

dfadfadfadfadf
dfadfadfadfadf
dfadfadfadfadf

Stifterin und Geschäftsführerin

Brigitt Küttel, Geschäftsführerin und Stiftungsgründerin

Brigitt Küttel 

lic. iur., Rechtsanwältin, nach Stationen auf der Jugendanwaltschaft, am Gericht und bei einer Anwaltskanzlei seit 1996 im Stiftungssektor 

Schon als Jugendliche und junge Erwachsene war gemeinnütziges Engagement, damals in der Form von tausenden Stunden als Leiterin und Ausbildnerin in der Pfadibewegung Schweiz, aus meinem Leben nicht wegzudenken. ‚Try to leave this world a little better than you found it’ (Robert Baden Powell, Gründer der Pfadi) ist mir Wegweiser und Leitplanke. Später hatte ich das Privileg, meine Berufung mit der Arbeit für Non Profit-Organisationen zum Beruf machen zu können. Ich bin in einer Familie aufgewachsen, die stark geprägt war vom Einsatz für unsere Gesellschaft. Auch das hat dazu beigetragen, dass ich mich als Stifterin von Kyria (errichtet zu Ehren meiner Mutter Elisabeth Kopp) noch zusätzlich philanthropisch engagiere.