MiracleFeet Schweiz

Der Fonds bezweckt, Kindern mit angeborenem Klumpfuss auf der ganzen Welt eine wirksame und kostengünstige Behandlung zu ermöglichen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der nach ihrem Erfinder benannten Ponseti-Methode.

Im Vordergrund steht die finanzielle Unterstützung von Projekten, wie sie die NGO MiracleFeet in North Carolina, USA, verfolgt. Diese werden weltweit von lokalen Institutionen durchgeführt.

MiracleFeet fördert weitere Projekte, welche der Zweckbestimmung entsprechen, insbesondere z.B. die Ausbildung von Fachleuten in der Schweiz in der Ponseti-Methode oder direkt die jeweiligen lokalen Projektpartner von MiracleFeet USA.

© Miracle Feet, North Carolina, USA

Stiftende

Familien Naville, Zumikon und Uetikon a/See

Tätigkeitsgebiet

Schweiz und international

Wie MiracleFeet Schweiz aufgestellt ist

Dem MiracleFeet Schweiz steht ein Fondsbeirat vor, der die Projekte prüft, selektiert und zusammen mit der Geschäftsstelle begleitet. Seine Mitglieder sind:

  • Robert Naville, Unternehmer, Uetikon am See (Vorsitz)
  • Dr. med. Rafael Velasco, Chefarzt Kinder- und Jugendorthopädie, Schulthess Klinik, Zürich
  • Toni Schönbächler, Vertreter des Stiftungsrates, Hausen am Albis

MiracleFeet Schweiz nimmt zur Zeit keine Fördergesuche entgegen.

Zuwendungen an den Fonds

Zuwendungen sind jederzeit herzlich willkommen:

Zürcher Kantonalbank
Bahnhofstrasse 9, 8001 Zürich
zugunsten Konto 1148-3081.016, lautend auf Kyria Stiftung, Zumikon
IBAN CH44 0070 0114 8030 8101 6
Vermerk: Miracle Feet

Steuerliche Abzugsfähigkeit

Ihre Zuwendung ist nach den kantonalen Vorschriften Ihres Wohnsitzkantons steuerlich abzugsfähig. Sie erhalten eine Spendenbescheinigung.